Kommunikation in der Krise?!

Einzelhändler und Gastronomen wissen spätestens seit dem Lockdown um die Bedeutung einer Hintertür des Verkaufs. Dabei gibt es zwei: Zum einen natürlich eine Website, auf der die Kunden alle Produkte sehen und ordern können – ein eigener Onlineshop. Zum anderen eine Direktkommunikation über Facebook oder Instagram, mit denen man Kaufimpulse setzen kann. Und nicht zuletzt die Möglichkeit, seine Kunden über einen Newsletter und eigene Mailverteiler zu erreichen.

Wer vor Corona maulfaul im Sinne von leise war, wird gelitten haben. Wer kreativ kommunizieren konnte, vermochte viele Kunden auch für neue Wege zu gewinnen. Die hohe Bedeutung einer nachhaltigen Kundenkommunikation hat die Krise auf jeden Fall bewiesen.