Sichern Sie sich jetzt 80.000 € für Ihre Digitalisierungsarbeit

Zwei von drei KMUs messen der Digitalisierung eine hohe Bedeutung zu, ein Drittel hat jedoch keine eigenen Kompetenzen. Und gut die Hälfte nennen sich selbst „durchschnittlich digitalisiert“. Was die meisten nicht wissen: EU, Bund und Länder haben gigantische Fördertöpfe aufgelegt, um die Digitalisierung der Wirtschaft voranzutreiben. Wer die Programme klug kombiniert, kann schnell bis zu 80.000 Euro Zuschuss einwerben. Wir sagen Ihnen, was wie geht.

Das größte NRW-Programm heißt „digital jetzt“, richtet sich an den Mittelstand von 3 bis 499 Mitarbeitern. Einzelunternehmen können bis zu 50.000, Netzwerke sogar bis zu 100.000 Euro pro Firma einwerben. Die Bandbreite der geförderten Projekte ist riesig, reicht bis hin zu Hardware und Lizenzen. Der Ansturm ist dementsprechend groß, man muss sich zu fixen Terminen bewerben, dann wird ausgelost.Ein Teil des Förderprogramms „Innovativ & Digital“ des NRW-Wirtschaftsministeriums ist der MID-Gutschein. Der ist gedacht, um sich Beratungs-, Entwicklungs- und Umsetzungsdienstleistungen im Wert von 5.000 bis 15.000 Euro einzukaufen. Die Förderung beträgt bei kleinen Firmen (bis 40 MA) bei 80 Prozent, bei größeren noch 60 Prozent.Bis zu 16.500 Euro nicht rückzahlbaren Zuschuss (50%) gibt es im Förderprogramm „go-digital“ des Bundeswirtschaftsministeriums. Auch hier ist die Bandbreite geförderter Projekte groß. Das Wichtigste: der gewählte Dienstleister muss zertifiziert sein.Alle Programme können einzeln oder in Kombination abgerufen werden. Voraussetzung ist in jedem Fall eine Beschreibung dessen, was man umsetzen und was man damit erreichen will. Gefördert wird aber nicht alles, die Listen der Beschränkungen sind aber unterschiedlich lang. Auch werden nicht alle Unternehmensformen oder Branchen unterstützt.

Das KonText-Kontor ist für „go-digital“ zertifiziert. Dahinter steht das Know-how, die Kunden in Bezug auf Ihre Digitalisierungsstrategie zu beraten und bei der Umsetzung von Projekten bis zum Ziel zu begleiten. Und natürlich auch die Mithilfe bei der Einwerbung von Fördergeldern. Ihr erster Ansprechpartner bei KonText ist Max Kummrow, Fon 05201-8178-86 oder Mail mkummrow@kontext.info.